Wirtshaussingen

Zu einem Erfolg wurde das „Wirtshaussingen in Plech“, welches vom MGV Plech am 19.10.2007 im Vereinslokal „Goldenes Herz“ veranstaltet wurde. Im voll besetzten Saal trugen beim `Kouzawirt` die Sänger und Musikanten in lockerer Folge Stimmungslieder und althergebrachtes Liedgut vor.

Unter dem Motto „Wer hier mit uns will fröhlich sein“, dem „Bierlied“ und „Schwer mit den Schätzen des Orients beladen“ begrüßte der MGV unter der Leitung von Andy Bojer zunächst seine Gäste. 

Dem schlossen sich der MGV Ottenhof-Bernheck unter der Leitung von Annelore Funk mit einem Bekenntnis zum guten bayerischen Bier und weiteren fränkischen Schnaderhüpferln wie „Ich bin an Vater sei Bou“ oder „Beim Kouzawirt, dou kehrn die Lump`n ei“ an. 

Im Anschluss daran spannte Chorleiter Andy Bojer einen weiten Bogen mit volkstümlichen Melodien wie „Von den Bergen rauscht ein Wasser“, „Wohl ist die Welt so groß und weit“ bis hin zum Oberfrankenlied und lud damit alle Besucher bereitwillig zum Mitsingen ein.

Mit weiteren zahlreichen volkstümlichen Stücken steigerten schließlich die Plecher Kirwa-Musikanten Paul Ertel (Klarinette), Gerd Körmeier (Akkordeon), Werner Strietzel (Bass), sowie Hermann Zagel und Bernd Kolb (Trompete) die gute Stimmung noch weiter und trugen schließlich maßgeblich zum Gelingen des Abends bei.

So wechselten sich Musik und Gesang über Stunden kurzweilig ab, bis nach Mitternacht das Repertoire der Aktiven langsam erschöpft war und die Besucher zufrieden und in dem Gedanken und Wunsch nach Hause gingen, dass „des schö war“ und „öfter so sein sollte“.

 

Zurück zu Aktuelles